Menu

März

Der Frühling kommt mit dem März

Veröffentlicht am 22.3.2017 von christine um 10:14 Uhr

Der Frühling kommt - auch in der Nordeifel, hoch auf dem Berg in Mützenich.
Da ist es zwar auch jetzt noch "frisch", windig und kühl, aber an Kleinigkeiten erkennt man diese Jahreszeit doch - WENN man genau hinschaut.
Die Schneeglöckchen sind fast verblüht, die Märzenbecher wissen um die Bedeutung ihres Namens und leuchten prächtig in den Beeten und dann kommen die Narzissen! Nicht die großen üppigen wie in Aachen, nein - die kleinen und zarten. Die rufen in einigen Tagen eine wahre Völkerwanderung an Menschen hervor, die in Heerscharen und großen Wandertruppen in die Eifel einfallen um diese Pracht zu bestaunen. Glücklicherweise haben wir etliche Narzissen vor der Haustür, an der Gartenhecke und auf der Weide am Rand und wenn man hier im Dorf unterwegs ist, sieht man allüberall die gelben Blüten - wunderbar - da muss man nicht bis in den Wald ;) Obwohl dort das ganze Blütenspektakel wirklich grandios ist und wir auch jedes Jahr dorthin pilgern!
Dann kommen aber auch die ersten grünen Pflänzchen nach dem langen Winter zum Vorschein: der erste heiß ersehnte Löwenzahn, der Giersch ... das erste Gänseblümchen, zarte Brennnesseln treiben - noch alles sehr überschaubar und übersichtlich.
Das wird sich aber bald ändern - wie jedes Jahr und dann ist es auf einmal wieder üppig und alles fett grün. Noch suchen wir das Gras für die Schafe, die bald lammen und viel Hunger haben und auch ordentlich fressen dürfen. Die Ponies haben schon fast wieder zuviel grüne Spitzchen. Da muss ich mich wieder ernsthaft maßregeln und auf die Uhr schauen, damit ich die beiden haarenden Ungeheuerchen (Ponies) nicht zulange auf der "Freßweide" lasse. Denn die "Strafe" kommt dann unverweigerlich mit dem juckenden Ponie - ist halt VIEL zu üppig hier alles und VIEL zu wenig Arbeit = Bewegung. Weil der Mensch so wenig Zeit hat! Weil der Mensch jetzt wieder im Garten anfängt zu kramen, das Kraut wächst ja nun überall und in ein paar Wochen fängt es mit der richtigen Gartenarbeit an - mit Säen und Jäten und Rasenmähen ;) Und neben dem Grün kommen  die Haare der Pferde - man hat sie bald überall, nicht nur im Mund, auch an allen Klamotten, der Paddock liegt voll davon, über die Wiese schweben weiße Haarwölkchen - die Vögel freuen sich und können plüschige Nester bauen. Aber ich bin immer wieder froh, wenn die Pracht des Winterfells ab ist und die beiden wieder "nackig" laufen - besonders bei einem Shetty ist der Kontrast immens von Dezember zu Juli!
Also auf in den Frühling, noch mit Gummistiefeln und dicker Jacke, aber mit offenen Augen für all die kleinen grünen Wunder und für die Frühlingssonne! 

Impressionen


Aktuelles zum Stöbern