Menu

Phytotherapie

Die Phytotherapie oder Kräuterheilkunde behandelt mit ganzen Heilpflanzen, Teilen der Pflanzen oder auch deren Zubereitungen.   

Diese Heilmethode hat eine sehr lange Tradition im Bereich der Behandlung der Menschen und ihrer Haustiere. Archäologische Funde aus der prähistorischen Zeit beweisen, dass der Mensch die Pflanzen nicht nur als Nahrung oder Baumaterial, sondern auch als Heilmittel einsetzte. 

Durch Beobachtung, Erfahrung und Weitergabe dieses Wissens von der Urzeit bis heute baute sich ein umfassendes Therapiesystem auf. 

Die Anwendungen können innerlich wie äußerlich geschehen, in Form von getrockneten Pflanzen, Tees, Tabletten, Salben oder Tropfen. 

Im Bereich der Ergänzungsfuttermittel spielen gerade heute bei der Pferdefütterung die Heilkräuter eine wichtige Rolle, denn Stoffwechsel, Darmfunktion, Immunsystem und Alterungsprozess lassen sich mit ihnen positiv beeinflussen. 

Da viele Pflanzenfresser heute nicht mehr unter natürlichen Lebensbedingungen gehalten werden, viele Wiesen und Weiden nicht mehr eine so artenreiche Pflanzenzusammensetzung haben und das Winterfutter ebenso einseitiger ist, bietet der Einsatz spezieller Kräuterfuttermittel eine Möglichkeit wieder mehr Nähe zur Natur herzustellen. 

Oft zeigt sich, dass die Tiere ihre natürlichen Instinkte nicht verloren haben und man kann beobachten, dass sie sich „ihre“ Heilpflanzen auf der Weide oder beim Spaziergang selbst suchen.  

Impressionen

blühender Weißdorn